Description: The M.A. Program The Americas/Las Americas sets its focus on Latin American as well as North American studies from an Inter-American perspective. Die Erlanger Amerikanistik begreift sich als Nordamerikanistik. In der Tradition der American Studies befasst sie sich mit den Literaturen und Kulturen Nordamerikas und betreibt dafür Literaturwissenschaft (v.a. Literaturtheorie und Literaturgeschichte), kulturraumspezifische Kulturwissenschaft und Kulturgeschichte (auch aus transnationaler Perspektive) sowie allgemeine Kulturwissenschaft als Theorie sowie als Bündelung der Beschäftigung mit außerliterarischen soziokulturellen Prozessen. Forschungsschwerpunkte der MitarbeiterInnen in der Amerikanistik sind: amerikanische Prosa vom 17. bis zum 21. Jahrhundert; amerikanische Lyrik und Poetik des 20. Jahrhunderts; afro-amerikanische, indigene und Latino/o Minoritätenliteratur und -kultur; Populärkultur und Amerikanisierung sowie US-amerikanische Einwanderungsliteratur transatlantic studies und mobility studies; postcolonial studies, anglokanadische Literatur, Interamerikanistik und anglophone Literatur der Karibik; gender studies; deutsche Amerikaliteratur und deutsch-amerikanische Texte; Kulturtheorie, Interkulturalität und Hybridität; Narrativik; Performativitätstheorie; Kulturhermeneutik; Grundfragen amerikanischer Kultur und Gesellschaft im globalen Kontext; Ethik und Ästhetik; US-amerikanische Autobiografie. Mehrere MitarbeiterInnen der Amerikanistik sind am DFG-Graduiertenkolleg "Präsenz und implizites Wissen" beteiligt. Angaben zu individuellen Forschungsschwerpunkten sowie zu Publikationen finden sich in den Einträgen zu den einzelnen Lehrenden.
And a whole lot more: Available



Sign in to see all profile information
Or
If you do not have an account yet, click here to Register today to See All Profile Information: It is Free


M.A. Program The Americas / Las Americas, Friedrich-Alexander-Universitat Erlangen-Nurnberg
Credit: Dr. Roland Holou / DiasporaEngager


 



website security
Diaspora Social Network, african diaspora, diasporaengager